Andreas Starke: „Lebensmittelgutscheine sind besser geeignet als Essenspakete“

OB Andreas Starke appelliert an die Bayerische Staatsregierung, das Gesetz entsprechend zu ändern

Seine Erfahrungen bei der Aktion „Und? Schmeckt’s?“ nutzte der Oberbürgermeister, um dem Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer eine Gesetzesänderung vorzuschlagen:

Anstatt Lebensmittelpakete zu verteilen, sollte dem Beispiel aus anderen Bundesländern gefolgt werden. Dort werden Essensgutscheine statt Essenspakete den Asylbewerbern zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

Advertisements

Ursula Sowa: Selbstbestimmtes Essen ist ein Menschenrecht

1335_487668161317068_352410379_nLetzter Tag der Testwoche zum Asylbewerberleistungspaket ja, da bleibt sogar relativ viel übrig…Saft und Rapsöl, H – Milch und alles, was man auf dem Foto sieht…heute Mittag koche ich die Kartoffeln, dazu gibt es den Thunfisch aus der Dose ….das Hühnchen aus Holland werde ich eingefroren lassen …..Joghurtbund Kiwi zum Nachtisch ..und heute Abend könnte es eine Linsensuppe geben, wenn es terminlich geht. Weiterlesen

David Saam: „Ich bin sauer! Mein Brot nicht.“

Brot2Bäh! Ich hab keinen Bock mehr auf alte harte Brötchen, die selbst als sie jung, nicht wirklich frisch waren. Und das Brot, das laut Brottüte eine Frankenkruste mit Sauerteig sein soll, ist dann doch bloß ein Weißbrot, das für mich persönlich wirklich nicht essbar ist. Es schmeckt wie Pappdeckel. Vielleicht lässt sich aus dem Ganzen ein einigermaßen vernünftiger Semmelkloßteig basteln.
Weiterlesen

Theresia Lauer: „Eigentlich (!) gar nicht so schlimm…“

Am Dienstag erhielten wir das erste Essenspaket, d. h. jeder zwei weiße Plastiktüten mit Inhalt. (Mein Mann schob mir gleich die Tüte mit dem Fladenbrot unter, aber ich verteidigte meine 10 Semmeln anhand der Liste, auf der ich die einzelnen Posten genauestens abhakte).

Ich konnte feststellen, dass eigentlich mehr drin war als ich erwartet hatte.

Mein erstes Abendbrot war dann ganz einfach:

Weiterlesen

Tarek J. Schakib-Ekbatan: „Vielleicht lässt sich ja daraus etwas machen“

_DSF0272Tag 3: Mein Essensplan für die nächsten Tage stand eigentlich schon fest. Jetzt habe ich aber eben ein Ei zu viel gegessen, habe nun nur noch fünf und mein Plan ist obsolet. Um mit meinen noch gut 1700 Gramm Mehl wenigstens irgendetwas anfangen zu können, brauche ich jedes Ei; Hefe oder Öl habe ich nicht. Ich werde heute Nacht einen neuen Plan austüfteln.

Weiterlesen

Ursula Sowa muss das Essen aus dem Paket immer wieder mit eigenem ergänzen

Ursula Sowa berichtet regelmäßig von fast jeder Mahlzeit auf Facebook hier und hier über das Leben mit den Essenspaketen. Und darüber, was sie alles zusätzlich isst, um ihre Ernährung zu garantieren. Darüber gibt es unter den Facebook-Posts interessante Diskussionen. Hier eine Auswahl ihrer Beiträge:

Freitag:

1045260_486447181439166_1173470421_nTesttag 4 Frühstück…2Eier,Paprika, Zwiebel, Tomate ergeben ein buntes Omelette …und die Banane habe ich halbiert….alles aus dem Asylbewerberessenspaket..Tee und Gewürze sind von mir.

Weiterlesen