David Saam: Deutsche Verbraucher würden das nicht akzeptieren

Am Dienstagabend habe ich mein erstes Essenspaket bekommen.

Foto 3-1
Im Vergleich mit dem Lieferschein fehlen:
1 Brödla mit etwas Frischkäse (hab ich schon gegessen)
500 g Weißbrot (war aus)
200 g Tiefkühl-Rindfleisch (war aus)
1 Vegetarischer Brotaufstrich ca. 120 g (ohne Angabe von Gründen)

Immerhin: es sind 3l Wasser statt nur 2l. Ist ja auch heiß grad. Oder war das Zufall?
Außerdem 2 matschige Bananen statt nur einer.

Mein Favorit sind die zehn Kaiserbrötchen in einer Plastiktüte, auf der steht „3 Käse-Laugenbrötchen“.
Hm. Wie sollen denn da die Asylsuchenden Deutsch lernen???

Foto 2-1Ach so, richtig – hab ich ja vergessen. Die SOLLEN ja gar kein Deutsch lernen. Deswegen auch keine Sprachkurse. Und wie kommunizieren die dann eigentlich mit den Behörden wegen ihrer Belange?

Aber mal davon abgesehen – welcher deutsche Verbraucher würde das akzeptieren, dass in der Verpackung etwas vollkommen anderes drin ist als draufsteht?


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter David Saam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s